Gas / Brennwerttechnik 

Wieso Erdgas anderen fossilen Brennstoffen vorzuziehen ist:

Umweltverträglich und klimafreundlich
Erdgas ist bei der Verbrennung in Bezug auf das CO2-Problem der "umweltverträglichste" fossile Brennstoff. Die Bildung von Klima schädigendem CO2 liegt bei Erdgas wegen seines relativ geringen Kohlenstoff- und hohen Wasserstoffanteils Natur gegeben erheblich unter der anderer fossiler Brennstoffe.

Die Technik
Die Verbrennung von Erdgas für Heizung und Warmwasser begann in Ihrer einfachsten Form mit den so genannten atmosphärischen Brennern. Millionen davon wurden in den letzten 30 Jahren installiert. Diese bedeuten zwar einen Fortschritt gegenüber der Kohle- und Ölverbrennung, sind aber nicht vergleichbar mit dem heutigen Stand der »modulierenden Gasbrennwerttechnik«.

 

    

Die in den Abgasen an den Wasserdampf gebundene Kondensationswärme geht bei der einfachen Verbrennung verloren. Mit dem neu entwickelten, modulierenden Paradigma Gasbrennwertkessel Modula II ist eine Generation von Gaskesseln entstanden, die eben diese versteckte Wärme in den Abgasen nutzen und dadurch einen Normnutzungsgrad von bis zu 110 % bezogen auf den unteren Heizwert erreichen.

Diese Effizienz wird durch das Kondensieren der Abgase erreicht, wobei der freiwerdende Wärmeinhalt des Wasserdampfes zur Erwärmung des Heizungswassers genutzt wird.
Das System erfordert deshalb nur eine einfache Abgasleitung, die häufig aus Kunststoff besteht.